Dienst nach Vorschrift – Arbeitsverweigerung – Zitterpartie - obere Weltklasse

Geschrieben von Marco Schilling am .

Am vergangenen Samstag ging es für die Herren gegen den Tabellenvorletzten aus Salmünster. Mit einem Sieg würde man Anschluss an die vorderen Tabellenplätze halten und sich so eine gute Ausgangslage für die übrigen Spiele verschaffen.

TV Salmünster 2 - DJK Freigericht 1:3 (19:25 / 25:18 / 23:25 / 10:25)

Im ersten Satz konnten die Herren ihre spielerische Überlegenheit nur selten auf das Feld bringen. Dies lag vor allem an der unzureichenden Chancenverwertung im Angriff, welche sich im zweiten Satz weiter fortsetzen sollte. Mit einer soliden Annahme sowie einer ausreichend wachsamen Sicherung konnte der erste Satz eingefahren werden. Durch den phasenweisen Einbruch der guten Defensive ging der zweite Satz verdient an die Salmünsterer, wobei es sich bei dem Satzgewinn weniger um eine Ausbeute der Salmünsterer, als mehr um ein Gastgeschenk der DJK-Herren handelte.

In Satz drei reichte trotz einiger Konzentrationsprobleme der zuvor erarbeitete Vorsprung aus, um diesen positiv für die Herren der DJK zu entscheiden.

Im letzten Satz zeigten die Herren, warum sie in das obere drittel der Liga gehören. Vor allem mit guten Aufschlägen sowie einer konsequenten Abwehrleistung entschieden die Herren den Satz und somit auch das Spiel für sich.

In den drei übrigen Saisonspielen gilt es jetzt, sich gegen unmittelbare Tabellenkonkurrenten aus Rodheim und Kesselstadt zu behaupten, sowie den Triumphzug des vorzeigen Meister aus Hanau zu durchkreuzen.

 

Es spielten: Lukas Benz, Max Kaufmann, Tobias Pechtl, Felix Peter, Lukas Reusing, Marco Schilling, Florian Schmitt, Fabian Wiener, Vitali Zibert

 

geschrieben von Lukas Benz

Damen I verlieren 1:3 in Gießen

Geschrieben von Lennart Meyer am .

Einen verkorksten Start in das Volleyballjahr 2019 haben die Damen I hingelegt. 

DJK Freigericht - Gießener SV II 1:3 (14:25/20:25/27:25/14:25)

Die Damen I fanden nur schwer in die Partie, in der Gießen von Anfang an drin war. Der Dominanz der Gastgeberinnen hatten die Freigerichterinnen nur wenig entgegenzusetzen. Gießen war die gesamte Spielzeit über überlegen und setzte sich am Ende verdient mit 3:1 durch.

Es spielten: Sarah Porsch, Isa Mais, Elina Kazubski, Heike Steinleitner, Laura Strauß, Maren Porsch, Katharina Kuschel, Tina Fleckenstein, Christin Grüb. 

Volleyballjugend U14 siegt souverän bei der Quali zur Hessenmeisterschaft

Geschrieben von Maren Porsch am .

Am gestrigen Sonntag fuhren fünf Jungs mit ihren Betreuern nach Wiesbaden. Als Ziel hatten sie sich eine vordere Platzierung gesetzt, um bei der Hessenmeisterschaft im März mit guter Ausgangsposition starten zu können. So zeigte die DJK im ersten Spiel bereits eine geschlossene Mannschaftsleistung und konnte die TuS Kriftel deutlich in zwei Sätzen besiegen. Ihre nächsten Gegner aus Rodheim waren bereits aus der Runde bekannt, hatten wenig Chancen und wurden ebenfalls mit einem deutlichen 2:0 bezwungen. Im dritten und letzten Gruppenspiel behielten unsere Jungs eine weiße Weste und beendeten die Gruppenphase gegen Rüsselsheim erneut mit zwei gewonnenen Sätzen. Somit stand der Finalgegner TV Bommersheim - auch aus den Rundenspieltagen bekannt - fest. Schnell war man sich einig: Wir wollen hier als Sieger vom Feld gehen! Mit guten Angaben, sicher in der Abwehr und variabel im Angriff spielte man sich Punkt für Punkt nach vorne und gewann auch dieses Spiel verdient mit 2:0. Zur Hessenmeisterschaft am 02.03. fahren wir wieder einmal nach Biedenkopf und hoffen einen Platz auf dem Treppchen zu erklimmen.

Es spielten: Felix Haar, Max Kaufmann, Lennox Voigt, Jona und Elia Porsch

 

U15 - Jungs qualifiziert für Hessenmeisterschaft

Geschrieben von Maren Porsch am .

Am letzten Spieltag der Oberliga U15 männlich in Kassel hat sich die DJK mit dem dritten Tabellenplatz direkt für die Hessenmeisterschaften im März qualifiziert. Nach einem deutlichen 0:2 gegen Spitzenreiter Biedenkopf konnten die Freigerichter sich mit einem ebenso deutlichen 2:0 gegen Kriftel durchsetzen. Das Spiel gegen die Heimmannschaft Kassel ging mit einem 1:2 knapp an die Gegner, die sich somit Tabellenplatz zwei sicherten. Im letzten Spiel gegen Wiesbaden überzeugten unsere Jungs nochmals und konnten dieses mit einem klaren 2:0 für sich entscheiden und damit Kriftel und Wiesbaden auf die Plätze vier und fünf verweisen. Jetzt heißt es Gas geben und trainieren, damit alle bei den Hessischen fitt sind!

Es spielten: Felix Haar, Max Kaufmann, Henrik Prinz, Jona und Elia Porsch, Trainer: Timo Porsch