20. Wintersonnenwendfeier Sa. 21.12.2019

Geschrieben von GS am .

Am 21. Dezember,  dem letzten Samstag vor Weihnachten,  findet auf dem DJK Gelände in der 20. Auflage die traditionelle Wintersonnenwendfeier der DJK Freigericht  statt.

Ab 17.00 Uhr ist Jung und Alt eingeladen ein paar schöne Stunden an der Vereinshütte am Horbacher Stutz in Neuses zu verbringen.

Nicht nur Vereinsmitglieder, sondern natürlich alle interessierten Besucher sind bei der DJK Herzlich Willkommen.

"Hier trifft man sich, wenn man sich sonst im Jahr nicht gesehen hat."

Geboten wird  einiges : Heisse und kalte Getränke mit und ohne Schuss, bereits  traditionell und als Weihnachtspezial Gulaschsuppenvariationen,  in diesem Jahr aus dem DUTCH OVEN, zubereitet vom Vereinsmitglied Sven L. , dessen  Kochkünste auch auf Youtube unter "Lissi grillt"  verfolgt werden können.  Weitere kalte und warme Speisen für andere Geschmäcker stehen  bereit.

Besonderes Augenmerk legt die DJK auf ein weihnachtliches Ambiente mit viel Licht und Feuer.  Das Programm z.B. mit Geschichten am Lagerfeuer ist besonders auch für  die Kids geplant. 

Nach der tollen Wintersonnenwende im vergangenen Jahr, hofft die DJK wieder auf viele Gäste, und winterliches Wetter.

Licht und Schatten beim Heimspiel der Herren 1

Geschrieben von Marco Schilling am .

Der letzte Spieltag im Jahr 2019 war ein Heimspiel für die Herren 1. Die Gegner der Bezirksliga Mitte waren der TGV Schotten und SG Rodheim 4.

Das erste Spiel gegen den TGV war zu keiner Zeit gefährdet. Mit einer konstanten Leistung in allen Bereichen konnten sich die Herren der DJK klar mit 3:0 durchsetzen (25:20; 25:14; 25:23). Aufbauend auf einer guten Annahme, war es möglich druckvolle Angriffe sowohl über die Aussen, Mitte sowie den Rückraum durchzubringen. Anfang des 1. Satzes musste sich die Mannschaft noch finden, konnte jedoch einen kleineren Rückstand schnell wieder aufholen und durch ebenfalls starke Angabenserien den Vorsprung ausbauen. Der 2. Satz wurde mit sehr guten Volleyball von Anfang an schnell deutlich und ermöglichte dem Trainer Jugendspielern eine Chance zu geben, welche dadurch weitere Erfahrungen im Herrenbereich sammelten. Im  Dritten und damit auch letzten Satz wurde die Führung nie aus der Hand gegeben, auch wenn kleinere Konzentrationsfehler den Gegner immer wieder ran kommen ließen.

Im 2.Spiel sollten die Herren der DJK gezeigt bekommen, was es heißt gegen einen konstant und druckvoll agierenden Gegener zu spielen. Ledidglich mit 6 Mann angereist, zeigte die SG Rodheim ein wirklich sehr gutes Spiel. in allen Bereichen. Angefangen bei einer stabilen Annahme, gelang es den Rodheimer sowohl über die Mitte als auch über die Aussen sehr druckvolle Angriffe zu kreieren, die uns immer wieder vor große Probleme stellten. Im Gegensatz zum 1. Spiel nahm die Fehlerquote exponentiell in allen spielrelevanten Bereichen zu. Angaben wurden reihenweise verschlagen, die Annahme war nie optimal, sodass man dem Gegner infolge dessen viele einfache Bälle übers Netz spielte. Alles in Allem ging der Sieg an diesem Tag völlig verdient mit 3:0 an Rodheim (14:25; 20:25; 21:25).

Die knapp 2-moantige Pause bis zum nächsten Spieltag muss nun gezielt genutzt werden, damit solche Spiele in Zukunft besser verlaufen.

Es spielten: Felix Laub, Torben Michaelis, Tobias Pechtl, Timo Porsch, Lucas Reusing, Marco Schilling, Fabian Wiener, Jona Porsch, Florian Schmitt, Julien Reus, Max Kaufmann, Tammo Lopp  

Trainer: Dieter Rohrer

Damen 1 verschenken Punkte in Gießen

Geschrieben von Lennart Meyer am .

Am 5. Spieltag der Volleyball Landesliga Nord reisten die Damen der DJK Freigericht nach Gießen zum dortigen SV.

Im ersten Spiel des Tages schlugen die Gießenerinnen den VfL Marburg mit 3:0 und entsprechend motiviert starteten diese in den ersten Satz gegen die DJK.

Es entwickelte sich ein munteres Volleyballspiel mit guten Aktionen auf beiden Seiten, letztlich setzen sich jedoch die Freigerichterinnen dank gutem Block und solider Abwehrleistung mit 25:20 Punkten durch.

Der zweite Satz war wiederrum hart umkämpft und trotz einiger Technikfehler gelang es den DJKlerinnen auch diesen, verdient mit 25:20, für sich zu entscheiden. Leider gelang es im dritten Satz nicht an die vorherigen Leistungen anzuknüpfen, ebenso reduzierten die Gießener ihre Eigenfehler, so dass der Satz 13:25 verloren wurde. Auch Anfangs des 4.Satzes gelang es den DJKlerinnen nicht ihre Konzentration wiederzufinden, erst zur Mitte des Satzes konnten sie wieder gegenhalten, was im Ergebnis von 16:25 für den Gießener SV mündete. So musste die Entscheidung im Tie Break fallen, der Dank lautstarker Unterstützung der Gießener Fans und aufgrund des psychologischen Vorteils mit 9 zu 15 Punkten an den Gießener Schwimmverein ging. Wieder einmal mussten die Freigerichterinnen Lehrgeld zahlen und konnten nicht über das gesamte Spiel ihre spielerische Konstanz halten, aber immerhin konnte wenigstens ein Punkt gesammelt werden.

Es spielten: Miriam Dörge, Tina Fleckenstein, Nadja Geppert, Christin Grüb, Katharina Kuschel, Isa Mais , Laura Strauß , Heike Steinleitner und Christine Warburg

 

BFS-Mannschaft der DJK Freigericht begeistert am 2. Spieltag durch souveräne Leistung

Geschrieben von Jasmin Reus am .

 
 
Am Sonntag den 17.11.2019 reiste das BFS Team der DJK, nach langer Spielpause, zum zweiten Spieltag nach Hanau.
Der gut besetzten Mannschaft sollte die Pause, wie sich herausstelle, in die Karten spielen.
Im ersten Spiel traf die DJK auf den starken Gegner aus Schöneck. 
Ein Spiel auf Augenhöhe fand statt, bei dem die DJK das Spielniveau konstant hoch hielt und viele gut platzierte Bälle spielen konnten. Kleine Unsicherheiten konnten immer schnell abgestellt werden und somit gelang der 3:0 Sieg gegen den VCS.
Im zweiten Spiel knüpfte die DJK gegen Salmünster, an den Erfolg des Vorspiels an. Jeder Spielerwechsel gelang problemlos. Die freigerichter Gruppe konnte, motiviert wie sie war, auch dieses Match deutlich mit 3:0 entscheiden.
Der Trainer, ebenfalls motiviert und begeistert von der Leistung des Teams, konnte zum ersten Mal nichts beanstanden. 
Ein erfolgreicher Sonntag, der Hunger auf weitere Spiele machte.
 
Es spielten: 
Felix Dörge, Fabian Irmer, Lukas Benz, Lukas Reußing, Florian Schmitt, Jessica Reus, Miriam Dörge, Meike Schneider und Jasmin Schmitt

U16 qualifiziert sich für die Hessenmeisterschaft

Geschrieben von Maren Porsch am .

Am letzten Rundenspieltag der männlichen U16 in Wiesbaden hat sich die DJK mit dem vierten Platz in der Oberliga direkt für die hessischen Meisterschaften im Februar qualifiziert. So gingen die Spiele gegen Kassel und Wiesbaden jeweils mit einem 2:0 nach Sätzen zugunsten der DJK. Gegen Biedenkopf war man chancenlos und auch gegen Kriftel hat es nur zu einem 0:2 gereicht. Abschließend lässt sich sagen, dass sich die Jungs an diesem Spieltag deutlich gesteigert haben, sowohl im Block als auch im Angriff. Durch die körperliche Überlegenheit mancher gegnerischer Spieler hatte man zwar zeitweise wenig entgegenzusetzen, trotzdem war man hier in der Feldabwehr sehr präsent, hat versucht, was möglich war.

Tabelle: 1. Biedenkopf, 2. Kriftel, 3. Kassel/ Vellmar, 4. Freigericht ( punktgleich ), 5. Wiesbaden

Es spielten für die DJK: Justus Beckmann, Jamie Fisher, Felix Haar, Bennet Herrmann, Max Kaufmann, Henrik Prinz und Jona Porsch

Trainer: H. Beckmann, T. Porsch

 

 

Nächste Termine

17. December 2019 19:30
DJK Vorstandsitzung
20. December 2019 17:00
DJK Volleyball Abteilungsturnier
21. December 2019 17:00
Wintersonnenwendefeier der DJK
27. December 2019 19:00
Doppelkoppabend DJK
28. December 2019 17:00
Salsa Jahresabschluss