Misslungener Saisonauftakt für Freigerichter Volleyballer

Geschrieben von Annalena Schilling am .

Am Sonntag, den 25.09.2022, gab es für die Herrenmannschaft der DJK Freigericht das erste Spiel der Saison zu bestreiten. TV Salmünster hieß der Gegner und mit guter Laune und reichlich Motivation reiste das junge Team der Freigerichter am Spielort an. Von Beginn an war klar, es würde eine schwere Saison werden, nach dem Aufstieg aus der Bezirksliga dieses Jahr. Die Stimmung wurde sofort getrübt, da sich Mittelblocker Tammo Lopp beim Warm-Up an der Hand verletzte und für dieses Spiel ausfiel. Pünktlich um 15:00 Uhr erfolgte dann der Anpfiff und das Spiel begann überraschend gut für die DJK. Mit deutlich lauteren Anfeuerungsrufen als der Gegner waren die Spieler wie beflügelt. Mittelblocker Justus Beckmann und Zuspieler Jona Porsch harmonierten wunderbar im Angriff über die Mitte und Vitali Zibert punktete mit all seiner Erfahrung über die Außenposition. So wurde der erste Satz mit deutlicher Punkteführung gewonnen. Leider wendete sich das Blatt in Satz zwei. Es kam zu einem kleinen Einbruch in Sachen Konzentration, obwohl Meister-Trainer Timo Porsch der gleichen Aufstellung wie in Satz eins vertraute. Salmünster entschied den Satz für sich und so konnte die Heimmannschaft Fuß fassen und sogar den gegnerischen Dreierblock ein ums andere Mal in die Schranken weisen. Der nächste Satz sollte nicht anders aussehen. Trotz lautstarkem Anfeuern der Freigerichter Auswechselbank, erbrachten die Spieler nicht dieselbe Stärke wie in Satz eins. Leichte Wackler in der Annahme und zu wenig Druck im Angriff reichten am Ende nicht gegen einen eigentlich ebenbürtigen Gegner. Im letzten Satz des Tages war schlussendlich auch nichts mehr zu retten und Salmünster durfte einen Heimsieg feiern. Der Kopf bleibt beim Freigerichter Team trotzdem oben, denn schon am 08.10. macht sich die Mannschaft auf den Weg nach Wetzlar, um es da auf ein Neues mit dem ersten Sieg der Saison zu versuchen.

Akzeptabler Start für die Landesliga Damen 1 der DJK

Geschrieben von Annalena Schilling am .

Am Wochenende starteten die 1. Mannschaft der DJK Freigericht Frauen in ihre 4. Landesliga Saison. Leider fielen wegen Verletzung und Krankheit einige Stammspielerinnen aus, so dass die beiden Heimspiele unter einem ungünstigen Stern standen. Glücklicherweise sorgten die Neuzugänge aus den eigenen Reihen (DJK Freigericht II) dafür, dass die Mannschaft trotzdem spielfähig war. Die Gegnerinnen des 1. Heimspiels waren kurioserweise dieselben Teams, die am letzten Spieltag der vergangenen Saison, beide geschlagen wurden und so der Klassenerhalt gesichert wurde. In der ersten Partie des Tages trafen die Volleyballerinnen der DJK auf den FSV Bergshausen 2. Von Beginn an standen die neue Mittelangreiferin Jessica Reus und Ivonne Korn als Diagonalangreiferin auf dem Feld. Der erste Satz war auf beiden Seiten von einigen Unsicherheiten geprägt und trotz Aufholjagd ging der Satz mit 22:25 Punkten an Bergshausen. Im 2. Satz konnten die Freigerichterinnen besser ihr Spiel aufziehen und diesmal ihrerseits mit 25:22 Punkten den Satz für sich entscheiden. In Satz 3 und 4 zahlten die DJKlerinnen Lehrgeld und konnten ihre Nervosität nicht in den Griff bekommen. Die Sätze gingen zu 13 und 15 aufgrund der hohen Eigenfehlerquote an Bergshausen. Endstand DJK Freigericht : FSV Bergshausen 2 1:3.

Die 2. Partie des Tages lautete DJK Freigericht gegen GSV Gießen.  Im 1. Satz liefen die Freigerichterinnen permanent einem Rückstand hinterher, zwischendurch betrug dieser 5 Punkte, gegen Ende des Satzes kämpften sich die DJKlerinnen auf 21:23 heran. Durch eine starke Abwehr- und Willensleistung gelang der Satzgewinn mit 25:23. Leider sorgte dieser nicht für weniger Nervosität im 2. Satz, auch hier lagen die Freigerichterinnen dauerhaft zurück. Diesmal blieb auch der Endspurt zum Satzende aus und so ging Satz 2 mit 25:20 Punkten an Gießen. In Satz 3 und 4 gelang es der Heimmannschaft nun endlich zu ihrem Spiel zu finden und so konnten sich die zahlreichen Fans über sehenswerte Spielzüge freuen. Souverän konnten die Sätze 3 und 4 mit 25:17 und 25:19 gewonnen werden. Endstand DJK Freigericht: GSV Gießen 3:1. 

Der Trainer zeigt sich aufgrund der krankheitsbedingten Ausfälle über die gewonnen 3 Punkte zufrieden, vor allem über die Leistung der „Neuen“ habe er sich sehr gefreut und meinte sie haben ihre Feuertaufe gut gemeistert.

Es spielten: Naemi Angerer, Marleen Pechtl, Katharina Kuschel, Tina Fleckenstein, Ivonne Korn, Jessica Reus, Nicole Schilling, Nadja Geppert und Laura Strauß      

Trainer: Timo Geppert

Erster Heimspieltag für die Damen 2 der DJK Freigericht

Geschrieben von Annalena Schilling am .

Am letzten Samstag, 24.9 trafen die Volleyballmannschaft der DJK Freigericht auf ihre ersten Gegner der neuen Saison.  Obwohl die Spielerinnen vor dem Saisonstart große Sorgen hatten, da sie einige Mannschaftsmitglieder verloren hatten, konnten die neuen Mitspielerinnen aus der Jugendmannschaft bereits am ersten Spieltag glänzen. Das erste Spiel gewannen die Damen 2 gegen die Mannschaft TSV Butzbach, die letzte Saison in die Kreisliga abgestiegen war. Somit war die Freude groß, nachdem die Mannschaft der DJK den Tiebreak im 5. Satz (15:4) für sich entscheiden konnte. 

Nach einer kurzen Pause startet das zweite Spiel gegen TG Groß-Karben. Nachdem der erste und der zweite Satz mit jeweils 20:25 verloren wurde, erkämpften sich die Spielerinnen der DJK die Sätze drei und vier, sodass es wieder zum Tiebreak kam. Jedoch wurde dieser letztendlich knapp mit 12:15 verloren. 

Trotz dessen sind Trainer und Spielerinnen zufrieden mit ihrer Leistung und freuen sich auf die weiteren Spiele in ihrer neuen Mannschaftskonstellation. Der nächste Heimspieltag findet am 26. November um 15:00 Uhr in der Turnhalle der Kopernikusschule statt.

Es spielten: Philine Fritscher, Alina Brechtl, Kerstin Chatzizacharias, Jasmin Schmitt, Meike Schneider, Meike Schäfer, Annalena Schilling, Luana Angerer und Amelie Duki 

Trainer: Fabian Wiener

 

Erfolgreiches Trainingswochenende für Herren und Damen

Geschrieben von Jessica Reus am .

 Am 10.09.2022 und 11.09.2022 fand in der Sporthalle der Kopernikusschule Freigericht ein Vorbereitungswochenende der Herren (samstags) und Damen (sonntags) statt. Währen die Herren bereits in den vergangenen Jahren die Möglichkeit nutzten, mit den Partnern der Jugendspielgemeinschaft gemeinsam eine Vorbereitung zu machen, so sollte es für die Damenmannschaften ein Debüt sein.

Spieler*innen der Vereine Neuenhasslau, Gelnhausen und Büdingen erschienen zahlreich und nutzten die Gelegenheit sich für die anstehende Saison abzustimmen. Mit dabei waren auch zahlreiche Jugendspieler*innen, die sich die Vorbereitung nicht entgehen lassen wollten.

Wir wünschen allen Mannschaften eine erfolgreiche Saison.

 

 

 

 

Nächste Termine

10. December 2022 0:00
Heimspiel Damen 1
10. December 2022 0:00
Heimspiel Damen 2
17. December 2022 0:00
Wintersonnenwendfeier