Gemischte Gefühle nach dem Heimspiel der Damen 2

Geschrieben von Joana Gerheim am .

Am Sonntag, dem 9. Februar 2020, hatten die Damen 2 der DJK Freigericht ihren ersten Heimspieltag im neuen Jahr.

Am Ende ging man mit einem lachenden und einem weinenden Auge. 

DJK Freigericht : SG Rodheim 3 (1:3 - 25:27, 13:25, 25:22, 15:25)

Das erste Spiel gegen die dritte Damenmannschaft der SG Rodheim fing spannend an und endete im ersten Satz knapp mit einem 25:27. Im darauffolgenden Satz gerieten die Damen 2 durch Eigenfehler und starke Angriffe der Gegner in einen deutlichen Rückstand und mussten auch diesen mit 13:25 abgeben.

Doch man wollte noch nicht aufgeben, kämpfte sich in Satz 3 mit Angabenserien und sicherer Abwehr zurück ins Spiel (25:22). Am Ende waren die Gegner deutlich überlegen und beendeten das 3:1 Spiel mit einem 25:15.

DJK Freigericht : TG Groß-Karben (3:0 - 25:18, 25:18, 25:19)

Das zweite Spiel gegen den TG Groß-Karben bestritten die Freigerichterinnen souverän. 

Hier überlagen sie deutlich ihren Gegnerinnen und glänzten vor allem mit Abgabenserien der jüngsten Spielerin Marleen Pechtel. Diese machte 10 Angabenpunkte, alleine 6 davon im ersten Satz. Mit druckvollen und gelegten Angriffen über die Außen-, Mittel,- und Diagonalposition und dem Anfeuern der Besucher sicherten sich die DJK‘ler den Sieg mit einem klaren 3:0 (25:18, 25:18, 25:19). Man freue sich auf die nächste Begegnung mit den Gegnern, die schon Ende Februar ansteht.

Kreishallenmeisterschaften der U12 und U14

Geschrieben von Joana Gerheim am .

Am Sonntag, dem 09.02 fanden in der August-Schärttner-Halle in Hanau die Kreishalleneinzelmeisterschaften der U12 und der U14 in der Leichtathletik statt.

Die DJK Freigericht war mit insgesamt 23 Sportlerinnen und Sportlern am Start und konnte insgesamt mit 27 Medallien (8x Gold, 10x Silber und 9x Bronze) glänzen.

Bereits am frühen Vormittag begannen die Wettkämpfe für die DJK Freigericht sehr erfreulich und Sportlerinnen und Sportler konnten die ersten Medallien bei den 60m Hürden der M13 und dem Hochsprung der M11 erlangen.

Ein Heimspielauftakt nach Maß für die Herren I

Geschrieben von Marco Schilling am .

Das 1. Heimspiel der Saison 2019/20 für die Herren I in der Bezirksliga Mitte und die Ansprüche von der Mannschaft an sich selbst waren sehr hoch. Wenn man in dieser Saison um die Meisterschaft mitspielen möchte, ist es unerlässlich gegen Konkurrenten wie TV Wächtersbach und TV Salmünster II zu gewinnen.

Die zahlreichen Zuschauer sollten vorallem im 1.Spiel gegen Wächtersbach auf ihre Kosten kommen. Die ersten beiden Sätze (26:28 und 25:23) konnten knapper kaum sein und kosteten nicht nur den Zuschauern sondern vorallem den Spielern viele Nerven. Die Partie war in dieser Phase auf Augenhöhe. Doch die Herren der DJK fanden immer mehr ins Spiel und konnte ihre druckvolle Offensive mehr und mehr ins Szene setzen. Auf der anderen Seite verlor der Angriff von Wächtersbach ab dem 3. Satz an Durchschlagskraft, wodurch die Sätze 3 und 4 etwas klarer an die DJK ging.

DJK Fregeigericht - TV Wächtersbach  3:1 (26:28 | 25:23 | 25:19 | 25:17)

Im 2. Spiel des Tages setzte sich die DJK gegen einen klar schwächeren Gegner aus Salmünster mit einem problemlosen 3:0-Sieg durch. Die Männer aus Freigericht waren in allen Belangen überlegen, lediglich eine gute Abwehr auf Seiten des TVS verhindert eine noch deutlichere Niederlage. Im 3. und letzten Satz schlich sich ein wenig Unkonzentriertheit bei der DJK ein, sodass der Satz fast hätte abgegeben werden müssen. Insgesamt ein hoch verdienter Sieg gegen an diessem Tag viel zu schwache Gegner aus Salmünster.

DJK Fregericht - TV Salmünster II  3:0 (25:17 | 25:14 | 26:24)

Die Mannschaft kann stolz auf Ihre Leistung sein und freut sich schon auf das nächste Spiel am 27.10.19 in Hanau. Der Gegner lautet: TG Hanau 3

Volleyballjugend DJK Freigericht startet in die neue Saison

Geschrieben von Lennart Meyer am .

Volleyball Jugend 2019 20

Die Sommerpause neigt sich dem Ende zu und die Volleyballjugend der DJK Freigericht hat sich mit einem Trainingswochenende (18 Spieler) auf die neue Hallensaison 2019/20 vorbereitet. Die neuen Trikots für die Saison konnten schon mal probe getragen werden (siehe Foto).

Die männliche Jugend ist in diesem Jahr mit folgenden Mannschaften vertreten: Die U15 (Spielmodus 4 gg.4) und die U16 (Spielmodus 6 gg. 6) startet in der Oberliga der höchsten Hessischen Jugendklasse. Die U18 als auch die U20 sind in der Landesliga Süd vertreten. Die DJK Freigericht, als Hochburg im männlichen Jugendvolleyball in der Region, hat in diesem Jahr Verstärkung durch Jugendspieler vom VC Büdingen und aus Waldgirmes bekommen.

Die Saison beginnt für die Jugendlichen am kommenden Wochenende mit der U16 und U20, in der darauffolgenden Woche gehen die Mannschaften der U15 und U18 an den Start. Am ersten Novemberwochenende ist die DJK Freigericht Ausrichter zweier Jugendspieltage ( U16 und U20 ).

Die Spielerinnen der weiblichen Jugend haben sich in der dritten Damenmannschaft der DJK Freigericht zusammengefunden und treten dort in der Kreisklasse an.

Für volleyballbegeisterte Jugendliche bietet die DJK folgende Trainingszeiten an:

Mo. 20.00 - 22.00 männliche Jugend U16 – U20, Halle der KSF

Do. 20.00 – 22.00 männliche Jugend U16 – U20, Halle der KSF

Fr. 18.00 – 20.00 männliche Jugend U15 – U18, Grundschulhalle Somborn

Mi. 18.30 – 20.00 weibliche Jugend ab U14, Halle der KSF

Fr. 17.00 – 18.30 weibliche Jugend ab U14, Halle der KSF

Fr. 16.30 – 18.00 Minis gemischt 6 – 12 Jahre, Grundschulhalle Somborn

Erfolgreiche DJK Leichtathleten bei Regionalen- und Hessischen Meisterschaften

Geschrieben von Sarah Suchy am .

In den beiden vergangenen Wochenenden konnten die Leichtathletinnen und Leichtathleten der DJK mehrere Glanzpunkte setzen.

Stephanie Schlenz belegte bei den Regionalmeisterschaften in ihrem 1. Jahr in der Frauenklasse einen 1. Pl. im Speerwurf sowie 2 x 4. Pl. im Diskus und Kugelstoß. Bei den Hessischen in Kassel warf sie den Speer auf ihre persönliche Bestleistung von 44,23 m belegte hier den 2. Pl. bei den Frauen und verfehlte die Quali für die Deutsche Meisterschaft nur um 77 cm.

Mit 3 persönlichen Bestleistungen konnte Tim Siegert auftrupfen. Im 200m Lauf der B Jugend qualifizierte er sich mit 24,07 s für den  Hessischen Endlauf. Hier belegte er mit 24,20 s bei 2,6 m Gegenwind einen hervorragenden 6 .Pl. Mit 2 weiteren Bestleistungen konnte er sich im Kugelstoßen den 8. Pl. mit 12,60 m und im Diskus mit 36,42m und den 6 Pl. in Szene setzen. Mit dem 7. Pl. im Speerwerfen, wobei er 45,95 m warf, rundete er sein Positives Wochenende ab. Die beste Plazierung bei den Regionalmeisterschaften erreichte er mit einem 2 Pl. im Stabhochsprung. Hier stellte er seine persönliche Bestleistung mit 3,40 m ein.

Markus Benz sprang bei seiner 1. Teilnahme 2,90 m und wurde hier 8.

Estelle Hode startete bei den Regionalen über 100 und 200m. Hier ereichte sie einen 4. und 5 Pl. Dies war aber nur als Aufbauwettkampf gedacht. In Ihrer stärksten Disziplin, im 400 m Lauf, startete sie bei den Hessischen und lief mit 60,22 s eine persönliche Bestzeit und wurde damit 2. in ihrem ersten Jahr bei der U 20. Sie konnte sich mit dieser Leistung für die Süddeutsche Meisterschaft qualifizieren.

Da der Sommer jetzt erst so richtig in Schwung gekommen ist, hoffen wir auf weitere gute Leistungen unserer Nachwuchsleichtathleten.

 

 

Nächste Termine

12. February 2022 15:00
Heimspiel Herren
13. February 2022 14:00
Heimspiel Damen 2
19. February 2022 15:00
Heimspiel Damen 1
12. March 2022 15:00
Heimspiel Herren
26. March 2022 15:00
Heimspiel Damen 2