Alarm in der Kopernikusschule: Damen I ohne Satzverlust beim Heimspiel

Geschrieben von Lennart Meyer am .

Alarm in der Kopernikusschule: Im Gegensatz zum Fehlalarm ganz am Ende hätten die Rauchmelder eigentlich schon während des Heimspieltages in der Halle angehen müssen. Denn die Damen I brannten im Heimspiel gegen Biedenkopf-Wetter und Gießen gleich zwei Feuerwerke ab und holten damit die perfekte Ausbeute von 6 Punkten und 6:0 Sätzen.

DJK Freigericht - Biedenkopf-Wetter-Volleys 2: 3:0 (25:20/25:22/25:14)

Der Start für die durch die Tabellensituation etwas unter Druck geratenen Freigerichterinnen verlief nicht nach Plan: Schnell stand es 2:6. Dann jedoch drehten die DJK-Volleyballerinnen auf, setzten die Gegnerinnen mit starken Angaben und Angriffen unter Druck und holten hinten alles, was zu holen möglich war. Mit einer couragierten Leistung setzten die DJK-Volleyballerinnen ab und holten den ersten Satz. Im zweiten Satz das selbe Bild: Die Biedenkopf-Wetter-Volleys erwischten den besseren Start und führten zwischenzeitlich mit 16:10. Die DJK-Damen kämpften sich jedoch zurück, ließen sich nicht beirren und machten in den entscheidenden Situationen die big-points.

Im dritten Satz war die Moral der Gäste zunehmend gebrochen, während die Freigerichterinnen einfach konsequent weiter druckvoll agierten. In einem sehr guten letzten Satz des ersten Spiels setzten sich die Freigerichterinnen am Ende absolut verdient mit einem deutlichen 11-Punkte-Vorsprung durch und fuhren die ersten drei Punkte ein.

 

DJK Freigericht - Gießener SV 2: 3:0 (25:21/25:14/25:16) 

Im zweiten Spiel gegen die Gäste aus Gießen gingen die Freigerichterinnen in geänderter Formation aufs Feld, machten aber im Prinzip so weiter, wie sie gegen die Biedenkopf-Wetter-Volleys aufgehört hatten: Mit einer konzentrierten Leistung und stets mit dem besseren Momentum auf der eigenen Seite. In den entscheidenden Situationen hatten die Freigerichterinnen stets das bessere Ende für sich, die Gießenerinnen warteten in wichtigen Spielzügen zudem mit zu vielen Eigenfehlern auf. Im zweiten Satz spielten die Freigerichterinnen wesentlich fehlerfreier als im ersten Durchgang und gewannen auch diesen deutlich. Im dritten Satz schien die Sicherheit zu Beginn wie weggefegt. Mit 0:6 lagen die DJK-Damen bereits zurück, ließen sich aber auch hier nicht aus der Ruhe bringen, kämpften sich zurück in den Satz und zogen dann deutlich davon. Am Ende stand dann ein perfektes Heimspielergebnis: 6 Punkte, 6:0 Sätze.

Es spielten: Lisa Schmeier, Sarah Porsch, Tina Fleckenstein, Christine Warburg, Heike Steinleitner, Laura Strauß, Eva Gärtner, Katharina Kuschel, Maren Porsch, Christin Grüb.

Volles Vereinsheim, stilvoller Nikolaus, Ehrung der Vereinsmeister

Geschrieben von Lennart Meyer am .

Bei der Nikolausfeier der DJK Freigericht am Sonntag platzte das Vereinsheim einmal mehr aus allen Nähten. Eine Vielzahl von Kindern kamen mit ihren Eltern auf das Vereinsgelände, um Pokale und Urkunden und Sportabzeichennadeln entgegenzunehmen. Höhepunkt war einmal mehr der Nikolaus, der mit seiner Elfe im Gepäck bei Schneefall stilvoll mit einem beleuchteten Trabbi vorgefahren kam - und zur großen Erleichterung der Kinder die Rute einmal mehr vergessen hatte.

 Nikolausfeier2017NETZ

Sportwart Timo Porsch führte durch den offiziellen Teil und nahm die Ehrungen vor. Zunächst ließ er jedoch Willi Imhof vom Leichtathletikkreis den Vortritt, der die Ehrungen der Kinder vornahm, die an der Leichtathletikserie teilgenommen hatten. Ihnen überreichte er Urkunden und Medaillen.

Für besondere sportliche Leistungen ehrte Timo Porsch die "flotten Flitzer", die in der vergangenen Saison die Fahne der DJK Freigericht bis zum Landesentscheid in Korbach hochgehalten haben. Anfang September belegten sie nach dem 2. Platz beim Kinderleichtathletik-Kreisentscheid und dem 3. Platz beim Regionalentscheid, der sie als bestes Team des Leichtathletikkreises Gelnhausen-Schlüchtern für den Landesentscheid qualifizierte, einen sehr guten 12. Platz bei 16 teilnehmenden Mannschaften. Für die "flotten Flitzer" starteten: Hannah Grauel, Jana Weingärtner, Jannis Eitz, Jona Porsch, Cedric Hode, Maximilian Beheim, James Fisher, Anton Back, Jonathan Meißner, Niklas Wilhelm, Noah Paparo und Emily Dalitz. Als besondere Aufmerksamkeit erhielten sie personalisierte Anlaufmarken für den Weitsprung.

EhrungenLeichtathletikNikolaus2017NETZ

Insgesamt 63 Teilnehmerinnen und Teilnehmer starteten bei den Vereinsmeisterschaften (ohne Steinstoßwettbewerb). Siegerinnen bei den Mädchen/Frauen: U20 Stephanie Schlenz, U18 Janina Simon, U16 Estelle Hode, U14 Anna Ostmann, U12 Hanah Grauel, U10 Emilia Reus, U8 Heidi Pinthong Thongdi. Bei den Jungen/Männern siegten: U20 Tim Siegert, U14 Henrik Prinz, U12 Jona Porsch, U10 Rafael Watzlavik, U8 Elia Porsch.

Zudem wurden auch einzelne Sportler für ihre besonderen Leistungen der Leichtathletik-Saison geehrt. Jannis Eitz wurde 7 Mal Kreismeister (Hoch- und Weitsprung, 4 x 50 Meter Halle, Hoch- und Weitsprung, 4 x 50 Meter im Mannschaftsmehrkampf. Tabea Eitz wurde Kreismeisterin im Speerwurf, Luis Reußwig Kreismeister im Speerwurf, Jona Porsch, Cedric Hode, Niklas Wilhelm und Jannis Eitz siegten bei den Kreismeisterschaften der der 4 x 50-Meter-Staffel in der Halle, Maximilian Beheim, Collin Bolick, Jannis Eitz und Cedric Hode holten zudem den Kreismeistertitel über 4 x 50 Meter auf der Bahn.

In seinem kurzen Jahresrückblick zeigte Timo Porsch noch einmal einige bildliche Eindrücke von den verschiedenen Wettkämpfen in diesem Jahr sowie den Aktivitäten deVereins im Zuge des 50-jährigen Bestehens. Mit dem Besuch des Nikolauses, der für jedes Kind eine neue Trinkflasche und einige Süßigkeiten im Gepäck hatte, klang der gemütliche Vereinsnachmittag aus.

 

Damen 2 verlieren 1:3 in Schotten

Geschrieben von Meike Schäfer am .

Trotz guter kämpferischer Leistung gab es für die Damen 2 im winterlich-verschneiten Schotten nichts zu holen.

Im ersten Satz sorgte eine einzige Phase der Verunsicherung für eine Aufgabenserie des Gegners und somit für einen Rückstand, der nicht mehr aufzuholen war (25:14). Der zweite Satz lief deutlich besser, so dass man zwischenzeitlich mit bis zu 5 Punkten in Führung lag. Dennoch verbuchten die Schottenerinnen auch diesen Durchgang dank eines starken Finishs knapp für sich (25:22). Im dritten Satz dann konnten die DJK-Damen sich endlich für ihren Kampfgeist belohnen und die Hoffnung auf einen Punktgewinn im Vogelsberg wach halten (17:25). Im vierten Durchgang jedoch machten sich Abstimmungsprobleme und mangelnder Druck im Angriff bemerkbar, so dass die Gastgeberinnen aus Schotten diesen deutlich (25:12) gewinnen und damit letztlich auch das Match verdient mit 3:1 für sich entscheiden konnten.

Es spielten: Sarah Betz, Miriam Dörge, Joana Gerheim, Nadine Göbhardt, Lisa Lindner, Jasmin Reus, Jessica Reus, Meike Schäfer, Amelie Simon

Gelungene Jahresabschlussfeier im DJK-Vereinsheim

Geschrieben von Lennart Meyer am .

jahresabschlussfeier2017

Die DJK-Mitglieder konnten am Samstag, 25. November, einen schönen Jahresausklang  genießen. Das Vereinsheim war bei der  Jahresabschlussfeier mit gut 100 Gästen sehr gut besucht. Nach einem guten und reichhaltigen Bufett blickte Sportwart Timo Porsch in Vertretung des Vorsitzenden Manfred Benzing auf ein für die DJK ereignis- und erfolgreiches Jahr zurück. Besonders das Vereinsjubiläum mit dem Kommersabend und dem von der DJK ausgerichteten Wandertag rief Porsch in Erinnerung. Zudem zeigte er in seinem Jahresrückblick zahlreiche Fotos von den Veranstaltungen und den Mannschaften des Vereins.

Eine Ehrung für besondere sportliche Leistungen erhielten bei den Volleyballern Jona Porsch und Max Kaufmann, die in diesem Jahr sensationell den Hessenmeistertitel in der U12 ins Freigericht holten.

Äußerst erfolgreich waren auch die DJK-Leichtathleten Robbi Fischer, Tim Siegert, Stephanie Schlenz, Corinna Esser, Markus Benz und Estelle Hode. Robbi Fischer wurde zweimal Kreismeister in der Halle und Bahn Stabhochsprung und holte Silber bei den Hessischen Schülermeisterschaften im Stabhochsprung, Tim Siegert wurde in drei Disziplinen Kreismeister, zweimal Regionalmeister im Stabhochsprung und Speerwerfen und Dritter bei den Hessischen Schülermeisterschaften im Stabhochsprung. Corinna Esser wurde Kreismeisterin mit der Kugel in der Halle, Markus Benz holte sich den Kreismeistertitel über 800 Meter in der Halle, Estelle Hode wurde Kreismeisterin über 800 Meter und im Blockmehrkampf und holte zweimal Silber bei den Regionalmeisterschaften im Blockmehrkampf und über 300 Meter.

GeehrteJahresabschluss2017netz

Den Steinstoß-Wettbewerb, den die DJK alljährlich im Zuge der Vereinsmeisterschaften ausruft, gewannen in diesem Jahr Peter Ostmann und Corinna Esser sowie im  Jugendbereich Tim Siegert und Elisabeth Steinhorst.

Die Vereinsmeistertitel Leichtathletik im Nachwuchsbereich werden am kommenden Sonntag, 3. Dezember, ab 15 Uhr im Rahmen der Nikolausfeier im Vereinsheim überreicht.

Eine Tombola mit vielen attraktiven Gewinnen, moderiert von Lukas Benz, bildete den Abschluss des offiziellen Teils der DJK-Jahresabschlussfeier.

Die DJK Freigericht bedankt sich herzlich bei allen Vorstandsmitgliedern, Trainern, Aktiven, Kämpfern hinter den Kulissen, Eltern, Freunden und Förderern für ein erfolgreiches Vereinsjahr.

Damen 1 verlieren in Homberg

Geschrieben von Lennart Meyer am .

Die Damen I haben in Homberg mit 0:3 verloren. Dabei konnten sie nicht an die gute Leistung in Marburg anknüpfen.

VF Homberg - DJK Freigericht 3:0 (25:21 / 26:24 / 25:15)

Dezimiert waren die Freigerichterinnen nach Homberg gereist. Mit nur 8 Spielerinnen angetreten, spielte sich die DJK jedoch schnell eine deutliche 7:0-Führung heraus. Diese gab jedoch nicht die benötigte Sicherheit, um den Satz konstant durchzuziehen. Stattdessen kämpfte sich Homberg schnell ins Spiel zurück und punktete in erster Linie dank starker Einzelaktionen einer Spielerin.

Im zweiten Satz spielte sich Homberg schnell eine Führung heraus, die Freigerichterinnen wachten spät auf, kämpften sich dann aber ins Spiel zurück und glichen zum 24:24 aus. Zwei Fehler am Ende bedeuteten aber auch hier den Satzverlust.

Im dritten Durchgang ging es bis zum 12:12 ausgeglichen hin und her. Aufgrund schwacher Annahme, die wiederum bedingt durch die Sonneneinstrahlung in die Halle erschwert war, setzte sich Homberg am Ende verdient mit 3:0 durch.

Am Sonntag, 10.12.2017 tritt die DJK zum Ende der Hinrunde im Heimspiel gegen Tabellenführer Biedenkopf und Gießen an und steht zwischenzeitlich in Zugzwang, hier Punkte zu holen.

Es spielten: Lisa Schmeier, Sarah Porsch, Eva Gärtner, Kristina Fleckenstein, Laura Strauß, Katharina Kuschel, Maren Porsch, Christin Grüb.

 

 

Nächste Termine

21. April 2018 9:00
Geländeeröffnung Arbeitseinsatz Vereinsheim
9. May 2018 20:00
Vatertagsmusik "Rocket 88"
12. May 2018 11:00 - 12. May 2018 17:00
Volleyball U13 Hessenmeisterschaft
22. June 2018 17:00 - 24. June 2018 17:00
DJK Volley-Cup