U14 Volleyballjugend startet bei der Deutschen Meisterschaft

Geschrieben von Maren Porsch am .

 

Am vergangenen Wochenende fuhren die Jungs der DJK Freigericht zu einem besonderen Ereignis. Die Mannschaft in der Besetzung J. Fisher, F. Haar, M. Kaufmann, J. und E. Porsch hatte sich mit ihrem Trainer Timo Porsch für die Deutsche Meisterschaft der U14 in Heidelberg qualifiziert. Das Spektakel begann mit einer Eröffnungsfeier, bei der alle Mannschaften mit ihrer eigens ausgewählten Titelmusik in die Halle einmarschierten. Danach wurde die Nationalhymne gesungen und die 16 Mannschaften verteilten sich auf ihre Spielfelder. Im ersten Spiel musste das Team der DJK gegen den TV Baden antreten, gewann hier knapp den ersten Satz, musste Runde zwei und den Tiebreak danach aber leider unglücklich abgeben, weil man sich doch so manchen Fehler erlaubte. Im zweiten Spiel gewann man souverän gegen Hamburg in zwei Sätzen. An dieser Stelle muss gesagt sein, dass fast alle Mannschaften mindestens acht Spieler dabei hatten und die DJK nur fünf. Im letzten Gruppenspiel gegen den späteren Deutschen Meister Mühldorf schlugen sie sich gar nicht mal so schlecht, mussten das Spiel dann aber trotzdem mit zwei knapp verlorenen Sätzen abgeben. Nun ging es noch am selben Tag darum, ob man ins Achtelfinale einziehen würde oder nicht, der Gegner hieß Oldenburg. Dies war ein weiteres schwieriges Spiel für die DJK - und auch für die Schiedsrichterin, die hier oft falsch lag. So verlor man leider auch das letzte Spiel des Tages gegen einen starken Gegner und es hieß nun ausruhen und Kräftesammeln für die Endrunde am nächsten Tag. In der Partie gegen Paderborn erspielten sich unsere Jungs mit tollen Angriffen und einer super Feldabwehr verdient den ersten Satz und führten im zweiten Durchgang überlegen mit 23:16 Punkten. Leider ging dieser nach plötzlichen Unsicherheiten mit 26:24 an den Gegner und man verlor daraufhin den Tiebreak auch noch deutlich. Trotz der herben Niederlage konnte das letzte Spiel um Platz 11 gegen Berlin-Prenzlauer Berg dann aber noch mit einem sicheren 2:0 gewonnen werden. Das Endspiel bestritten die Mannschaften Schweriner SC und TSV Mühldorf, was letzterer in zwei Sätzen gewann und somit als neuer Deutscher Meister gefeiert wurde. Die DJK Freigericht fuhr nach diesem besonderen Turnierwochenende stolz und etwas müde mit einem tollen 11. Platz in der Tasche nach Hause. Jungs, ihr wart spitze!! Ein ganz besonderer Dank geht an die mitgereisten Familienmitglieder, die uns lautstark unterstützt haben und an den HTV Heidelberg für die geniale Organisation, Glückwunsch dem Ausrichter für die verdiente Bronzemedaille!

Text: Jona Porsch

DM U14 2019Platz 11 DM U14 2019

5 Kreismeistertitel bei Kreis-Block-Meisterschaften

Geschrieben von Sarah Suchy am .

Am Mittwoch den 15.05.2019 fanden in Gelnhausen die Blockmeisterschaften der U16 und U14 auf Kreisebene statt. In einem recht kleinen Starterfeld konnte die DJK Freigericht insgesamt 5 Kreistitel in der Einzel- sowie in der Mannschaftswertung erzielen.Hannah Hochsprung

Jana Weingärtner startete im Block Lauf der W13. Sie siegte mit 1897 Punkten (60 Meter Hürden 13,27 Sekunden, Weitsprung 4,00 Meter, 75 Meter 11,94 Sekunden, Ballwurf 34 Meter, 800 Meter 3:09 Minuten).

Hannah Grauel landete im Block Sprint Sprung mit 2015 Punkten auf dem zweiten Platz der W13 (60 Meter Hürden 11,30 Sekunden, Weitsprung 4,04 Meter, 75 Meter 11,33 Sekunden, Hochsprung 1,33 Meter, Speerwurf 12,60 Meter).

Jannis Eitz siegte bei der M12 im Block Sprint Sprung mit 1667 Punkten (60 Meter Hürden 11,98 Sekunden, Weitsprung 3,63 Meter, 75 Meter 12,71 Sekunden, Hochsprung 1,15 Meter, Speerwurf 21,98 Meter).

Maximilian Beheim erzielte 1895 Punkte und siegte damit bei der M13 im Block Sprint Sprung (60 Meter Hürden 12,45 Sekunden, Weitsprung 4,21 Meter, 75 Meter 10,88 Sekunden, Hochsprung 1,33 Meter, Speerwurf 16,93 Meter).

Regionale Blockmeisterschaften der U14

Geschrieben von Sarah Suchy am .

Regio Block TeilnehmerAm 11.05.2019 fanden die Blockmeisterschaften der Region Rhein Main in Sulzbach statt. Trotz der kalten Temperaturen und fast dauerhaftem Regen reisten 4 Leichtathleten und Leichtathletinnen der DJK Freigericht in den Taunus.

Jannis Eitz belegte bei der M12 im Wettbewerb Sprint/Sprung mit insgesamt 1842 Punkten einen erfolgreichen 6ten Platz. Er lief 11,97 Sekunden über 75 Meter, 11,44 Sekunden über die 60 Meter Hürden, sprang 3,87 Meter im Weitsprung, 1,20 Meter im Hochsprung und warf 23,98 Meter im Speerwerfen.

Maximilian Beheim startet bei der M13 ebenfalls im Blockwettkampf Sprint / Sprung. Er sammelte insgesamt 1828 Punkte mit 10,76 Sekunden über die 75 Meter, 12,96 Sekunden über 60 Meter Hürden, 3,86 Meter im Weitsprung, 1,28 Meter im Hochsprung und 18,96 Meter im Speerwerfen. Damit erreichte auch Maximilian einen guten 6ten Platz in seiner Altersklasse.

Bei den Mädchen starteten Jette Renner und Lea Schilling im Blockwettkampf Lauf der W13. Sie konnten dabei die Plätze 9 und 10 erreichen.

Jette sammelte insgesamt 1658 Punkte mit 12,35 Sekunden über 75 Meter, 12,28 Sekunden über 60 Meter Hürden, 3,30 Meter im Weitsprung, 20,50 Meter im Ballwerfen und 3:24 Minuten über die abschließenden 800 Meter.

Lea konnte am Ende 1632 Punkte verbuchen. Sie lief 12.08 Sekunden über 75 Meter, 14,10 Sekunden über 60 Meter Hürden, sprang 3,13 Meter, warf 25 Meter Ball und beendete die 800 Meter in 3:16 Minuten.

 

Für die schlechten Witterungsbedingungen konnten alle Sportler/innen mit ihren Ergebnissen durchaus zufrieden sein, auch wenn bei einzelnen Disziplinen die Ergebnisse deutlich unter den Bestleistungen blieben.

 

 

Ausflug der DJK Jugend zu District 44

Geschrieben von Leon Lauermann am .

Am Sonntagnachmittag des 7. Aprils 2019 traf sich die Jugend der DJK Freigericht in Gründau-Lieblos, um bei District 44 Lasertag zu spielen. Ziel war es, sich untereinander besser kennenzulernen, die Teamfähigkeit zu verbessern und vor allem Spaß zu haben.

DJK-Volley-Cup 2019: Matthias Baselmann und Band am 28. Juni in Neuses

Geschrieben von Lennart Meyer am .

Von Freitag, 28. Juni, bis Sonntag, 30. Juni, lädt die DJK Freigericht zum großen Festwochenende auf das Vereinsgelände nach Neuses (Am Horbacher Stutz, gegenüber vom Sportplatz) ein. Höhepunkt des Wochenendes ist der Auftritt der Matthias Baselmann Band am Freitagabend, 28. Juni, ab 20.30 Uhr.
Auch sportlich wird das gesamte Wochenende etwas geboten. Im Vordergrund steht dabei der 20. DJK Volley-Cup, der am Samstag und Sonntag in zwei Kategorien ausgetragen wird. Am Sonntag ist ein spezielles Kinderprogramm organisiert. Auf der Boule-Anlage des Vereins wird am Sonntag außerdem ein Boule-Turnier für jedermann ausgetragen.

Das Fest beginnt am Freitagnachmittag ab 17 Uhr mit einem Schleifchenturnier Beachvolleyball. Anmelden können sich Einzelpersonen, gespielt wird 4 gegen 4. Die Teamzusammenstellung erfolgt per Los in jedem Spiel neu. Die Startgebühr beträgt für Jugendliche 5 Euro und für Erwachsene 10 Euro sowie eine Kaution von 10 Euro pro Teilnehmer. Anmeldeschluss ist der 14. Juni.2019, das Überweisungsdatum gilt als Anmeldedatum. Der Sportbetrieb geht nahtlos in die große Feier mit Matthias Baselmann und Band (Karten sind im VVK beim Kiosk Luy in Neuses und bei Das Buch in Somborn erhältlich) über. Dazu haben die DJK-Volleyballer wieder ihre Caribbean Cocktail-Bar aufgebaut und sich auch sonst wieder einiges einfallen lassen, um ihrem Ruf als gute Gastgeber gerecht zu werden.

Am Samstag geht es ab 10 Uhr mit dem Freigerichter Volley-Cup für jedermann weiter. Im Modus Vier gegen Vier treten Mannschaften auf Sand und Rasen gegeneinander an. Pro Mannschaft sind maximal 6 Spieler/innen erlaubt. Für jede Dame mehr auf dem Feld als der Gegner gibt es Punktvorsprung. Die Startgebühr beträgt 50 Euro pro Team und eine Kaution von 20 Euro, die es am Turnierende zurück gibt. Anmeldeschluss ist der 14.6.2019, das Überweisungsdatum gilt als Anmeldedatum. Samstagabend startet dann die DJK-Beachpartymit Live-Musik. Los geht es um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen von Sport und Familie. Ab 9.30 Uhr wird der „Beachvolleyball-Mix-Cup“ ausgetragen, um 14 Uhr startet das Bouleturnier, für das sich Interessenten auch kurzfristig noch direkt vor Ort anmelden können. Ab mittags kommen dann die Kinder auf ihre Kosten. Der bunte Familiennachmittag mit Kinderhüpfburg, Kinderschminken und vielen Spielangeboten rundet das Vereinsfest ab. Eingeladen sind für die drei Turniertage alle, die sich für Volleyball interessieren, oder auch nur einen „Schoppen“ trinken wollen.

Weitere Informationen gibt es auch noch auf der Internetseite der DJK Freigericht unter www.djk-freigericht.de. Fragen können auch per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet werden. Anmeldeformulare für die Turniere finden sich unter

www.djk-freigericht.de/index.php/mehr/downloads