Schulung für Vorstand und Trainer:innen zum Thema (sexualisierte) Gewalt

am . Zugriffe: 278

Die Vorfälle von (sexualisierter) Gewalt und Übergriffen im Rahmen von Vereinen nahm in den letzten Jahren drastisch zu, weshalb der DJK - Verband beschloss seine Vereine mit dem nötigen Know-How auszustatten, damit dies nicht in unserem Verein vorkommen wird!

Aus diesem Grund trafen sich am vergangenen Samstag, den 17.02.2024 der Vorstand und alle Trainerinnen und Trainer im Vereinsheim, um an der Schulung "Augen auf - hinsehen!", angeboten vom Bistum Fulda, teilzunehmen. Die gesamte Schulung umfasste sechs Stunden, in denen die Teilnehmenden über den Umgang mit Grenzen, Grenzverletzungen, Übegriffen und Straftaten aufgeklärt wurden. Sie erhilten Basiswissen über die Themen "Kindeswohlgefährdung", sowie "sexualisierte Gewalt" und besprachen die Entwicklungspsychologie von Kindern und Jugendlichen. Durch die Referentin vom Bistum Fulda wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Gefährdungsmomente sensibilisiert und bekamen Handlungsmöglichkeiten bei Verdacht oder Vermutung von einer vorliegenden Kindeswohlgefährdung aufgezeigt. 

Der Tag war durch viel Austausch und gute Zusammenarbeit geprägt, sodass gleich zu Anfang der Schulung die Referentin meinte: "Ihr seid schon so aufgeklärt und reflektiert, dass ich ja eigentlich gleich schon wieder gehen kann." Dies wurde natürlich nicht in die Tat umgesetzt und alle Teilnehmenden konnten einen lehrreichen Tag hinter sich bringen und meinten selbst, dass die Schulung ihnen mehr Sicherheit im Umgang mit Kindern und Jugendlichen und deren eventuellen Nöten gegeben hat und sie selbst für das Thema der sexualisierten Gewalt sensibilisiert wurden.

Um auch weiter Kinder und Jugendliche vor (sexualisierter) Gewalt zu schützen hat der Verein beschlossenen ein neues Amt ins Leben zu rufen, dass sich auf diese Themen spezialisiert. Dieses Amt des sogeannten Präventionsbeauftragten wird an der Mitgliederversammlung am 02.03.2024 vorgestellt.

 

 

 

 

 

 

Nächste Termine

No events