BFS-MIXED Spieltag in Bischofsheim – 03.02.2024

am . Zugriffe: 475

Bereits vergangene Woche bestritt die MIXED Mannschaft der DJK Freigericht Ihren 3. Spieltag in der Bezirksliga Hessen Mitte.

Am Samstagmittag begab sich die Mannschaft auf den Weg zum gut 30km entfernten Auswärtsspieltag. Krankheitsgeschwächt begrenzte sich die Anzahl der Spieler auf sieben und da auch der Trainer Manfred Reus krankheitsbedingt ausfiel, musste die Spielführerin Jessica Peter in Doppelfunktion auftreten. 

Kader: Marleen Pechtl (Zuspiel), Lisa Lindner (Zuspiel), Jessica Peter (Außenangriff), Lukas Reusing (Außenangriff), Felix Peter (Außenangriff), Marco Del Grosso (Mittelblocker) & Tobias Pechtl (Mittelblocker) 

DJK Freigericht – TSV Hanau – 3:0 / 75:52 (25:10; 25:19; 25:23)

Nachdem sich die beiden Teams im Hinspiel erst im Tie-Break für einen Sieger entscheiden konnten (Hanau), konnte die DJK an diesem Wochenende das Spiel klar 3:0 gewinnen.

Im ersten Satz überzeugte das Team durch einen starken Mittelblock und ein schnörkellos effizientes Spiel und gewann den Satz verdient mit 25:10.

Hanau wirkte nach dem 1. Satz überrascht vom starken Auftreten der Freigerichter und rotierte für den 2. Satz nochmal kräftig durch.

Aber auch im 2. Satz zeigte die DJK Ihre Stärke und besonders Lukas Reusing, welcher mit etwas Trainingsrückstand angereist war, zeigte im warmgespielten Zustand sein Ballgefühl und legte den Hanauern einige Bälle in die Lücken.

Im 3. Satz zeigte der TSV nochmal seine Stärke und es kam zu einem schönen Schlagabtausch, jedoch ließ die MIXED Mannschaft der DJK sich nicht verunsichern und gewann ebenfalls nervenstark den 3. Satz und somit das Spiel.

 

VC Schöneck – DJK Freigericht – 3:2 / 107:109 (25:23; 19:25; 25:21; 21:25; 17:15)

Wie immer versprach dieses Aufeinandertreffen einen Schlagabtausch auf Augenhöhe und so verwunderte es keinen, dass 216 Punkte notwendig waren, bevor ein Sieger feststand.

Im 1. Satz eines interessanten 5 Satz Spiels, verschlief die DJK die Anfangsphase und fand sich schnell bei einem 1:9 Rückstand wieder.

In dieser Phase zeigte sich das Trainertalent von Jessica Peter, diese nahm gezielt Auszeiten und nutzte diese um ruhige gezielte Ansprachen zu halten.

Die Freigerichter fingen sich wieder und kamen sogar 23:24 ran, bis Sie den ersten Satz dennoch an VC Schöneck abgaben.

Im 2. Satz war die DJK jedoch von Anfang an wach und spielte heiter auf, so sicherte man sich diesen mit 25:19.

In Satz 3 machte sich zum ersten mal die geringe Besetzung der MIXED bemerkbar, spielerisch versuchte man alles, musste sich jedoch in der Abwehr und aufgrund eigener Fehler dem VC Schöneck geschlagen geben.

Alles oder nichts, war das Motto in Satz Nr. 4. Vom Ehrgeiz gepackt gab die DJK nochmal alles und konnte sich kurz vor Schluss absetzen und den Satz für sich entscheiden.

Tie-Break, nun hieß es Sieg oder Niederlage. Nach einem starken Beginn setzte man sich ab und verbuchte beim Seitenwechsel eine 8:4 Führung.

Anschließend wurde dem Team die Erschöpfung und Eigenfehlerquote leider zum Verhängnis. Bis zuletzt glaubte man an den Sieg, musste jedoch am Ende den Satz mit 17:15 abgeben.

Somit gewann im bisher Punktreichsten Spiel der laufenden Saison der VC Schöneck das Spiel mit 3:2.

Ausblick

Vor dem letzten Spieltag findet sich die BFS der DJK Freigericht auf Platz 3 wieder, mit 2 Punkten Rückstand auf Hanau (ein Spiel mehr) und 4 Punkte Rückstand auf den VC Schöneck.

Während man in Schöneck schon von der Meisterschaft träumt, bereitet man sich in Freigericht hoch motiviert auf den letzten Spieltag vor und möchte alle Chancen für eine Überraschung nutzen.

 

 

Nächste Termine

No events