Akzeptabler Start für die Landesliga Damen 1 der DJK

am . Zugriffe: 156

Am Wochenende starteten die 1. Mannschaft der DJK Freigericht Frauen in ihre 4. Landesliga Saison. Leider fielen wegen Verletzung und Krankheit einige Stammspielerinnen aus, so dass die beiden Heimspiele unter einem ungünstigen Stern standen. Glücklicherweise sorgten die Neuzugänge aus den eigenen Reihen (DJK Freigericht II) dafür, dass die Mannschaft trotzdem spielfähig war. Die Gegnerinnen des 1. Heimspiels waren kurioserweise dieselben Teams, die am letzten Spieltag der vergangenen Saison, beide geschlagen wurden und so der Klassenerhalt gesichert wurde. In der ersten Partie des Tages trafen die Volleyballerinnen der DJK auf den FSV Bergshausen 2. Von Beginn an standen die neue Mittelangreiferin Jessica Reus und Ivonne Korn als Diagonalangreiferin auf dem Feld. Der erste Satz war auf beiden Seiten von einigen Unsicherheiten geprägt und trotz Aufholjagd ging der Satz mit 22:25 Punkten an Bergshausen. Im 2. Satz konnten die Freigerichterinnen besser ihr Spiel aufziehen und diesmal ihrerseits mit 25:22 Punkten den Satz für sich entscheiden. In Satz 3 und 4 zahlten die DJKlerinnen Lehrgeld und konnten ihre Nervosität nicht in den Griff bekommen. Die Sätze gingen zu 13 und 15 aufgrund der hohen Eigenfehlerquote an Bergshausen. Endstand DJK Freigericht : FSV Bergshausen 2 1:3.

Die 2. Partie des Tages lautete DJK Freigericht gegen GSV Gießen.  Im 1. Satz liefen die Freigerichterinnen permanent einem Rückstand hinterher, zwischendurch betrug dieser 5 Punkte, gegen Ende des Satzes kämpften sich die DJKlerinnen auf 21:23 heran. Durch eine starke Abwehr- und Willensleistung gelang der Satzgewinn mit 25:23. Leider sorgte dieser nicht für weniger Nervosität im 2. Satz, auch hier lagen die Freigerichterinnen dauerhaft zurück. Diesmal blieb auch der Endspurt zum Satzende aus und so ging Satz 2 mit 25:20 Punkten an Gießen. In Satz 3 und 4 gelang es der Heimmannschaft nun endlich zu ihrem Spiel zu finden und so konnten sich die zahlreichen Fans über sehenswerte Spielzüge freuen. Souverän konnten die Sätze 3 und 4 mit 25:17 und 25:19 gewonnen werden. Endstand DJK Freigericht: GSV Gießen 3:1. 

Der Trainer zeigt sich aufgrund der krankheitsbedingten Ausfälle über die gewonnen 3 Punkte zufrieden, vor allem über die Leistung der „Neuen“ habe er sich sehr gefreut und meinte sie haben ihre Feuertaufe gut gemeistert.

Es spielten: Naemi Angerer, Marleen Pechtl, Katharina Kuschel, Tina Fleckenstein, Ivonne Korn, Jessica Reus, Nicole Schilling, Nadja Geppert und Laura Strauß      

Trainer: Timo Geppert

 

 

Nächste Termine

No events