Boule: Premierenstart für die DJK-Bouler

am . Zugriffe: 1128

Die ist vorne

Mannschaftsfoto Boule 1.Spieltag

Am Samstag den 06. Mai traten die Bouler der DJK zu ihrem Spieltagspremiere in der 4. Hessenliga des Hessischen Pétanque Verbandes an.
Ziel war die schöne Anlage der TSG Wörsdorf in Idstein.
Die Gegner des Neulings waren um 11:00 Uhr die Absteiger VIB Heuchelheim 2 und um 14:00 Uhr die letztjährigen fünftplatzierten Boulefreunde Marburg 1.
Gespielt wurden jeweils zwei Tripletten (3 gegen 3) und drei Doubletten (2 gegen 2).

Zum Spiel gegen Heuchelheim:

Ein starker Auftakt in den Tripletten bescherte der DJK eine 2:0 Spielführung gegen den Absteiger.


Das erste Triplette mit Martin Schneider, Rüdiger Vonrhein und Hubert Wamser bezwang den Gegner mit 13:7.
Gar mit 13:2 bezwang das zweite Team mit Gunther Betz, Klaus Dudek und Ulrich Müller den Gegner.
Damit waren die ersten beiden Siege der Saison eingefahren, aber es warteten noch die Doubletten.
Diese waren jedoch nicht von Erfolg gekrönt.
Betz/Dudek unterlagen 3:13 und Müller/Schneider 5:13.
Jetzt hing alles an dem Duo Vonrhein/Wamser den nötigen dritten Sieg einzufahren.
Einen schnellen 0:3-Rückstand bogen die beiden in eine vermeintlich sichere 10:3-Führung um. Jedoch stellte der Gegner seine Taktik um und holte Punkt für Punkt auf.
In einem wahren Marathonmatch konnte man am Schluss leider nicht mehr zulegen und verlor diese Aufnahme schließlich mit 10:13.
Damit ging das Spiel mit 2:3 verloren.
Es war mehr drin, trotzdem ein Achtungserfolg gegen einen erfahrenen Gegner.

Zum Spiel gegen Marburg:

Nach der verspäteten Mittagspause hieß der Gegner Marburg.
Das erste Triplette mit Schneider/Wamser und den Neulingen Winfried Suchy und Susanne Abd El-Azim unterlagen 10:13.
Betz/Dudek/Müller machten es etwas spanndender, unterlagen aber knapp 12:13, haben dabei aber eine 12:3-Führung abgegeben. Ärgerlich, aber nicht zu ändern.
Ähnlich knapp verliefen die Doubletten. Jeweils 11:13 endeten die Begegnungen von Betz/Abd El-Azim/Dudek und Müller/Wamser.
Wieder das längste Match erwischte Rüdiger Vonrhein mit seinem neuen Partner Martin Schneider. Einen schnellen 0:7-Rückstand bog man nach und nach in eine 10:9-Führung um, jedoch war auch hier die Unerfahrenheit gegen die erfahrenen Damen aus Marburg am Ende spürbar und gab das Spiel noch mit 10:13 ab.
Endstand 0:5.

Fazit:

Auch wenn beide Partien verloren gingen, können die DJK-Bouler stolzen Hauptes behaupten:
Wir sind in der Liga angekommen und können zumindest mithalten. Die Gegner respektieren und akzeptieren uns.
Nun heißt es weiter ordentlich zu trainieren. Der nächste Spieltag mit drei Spielen findet am 03. Juni in Ronshausen bei Bebra statt.

Hier gehts zur aktuellen Tabelle: Tabelle 4. Hessenliga Nord 2017

 

 

 

Nächste Termine

21. April 2018 9:00
Geländeeröffnung Arbeitseinsatz Vereinsheim
9. May 2018 20:00
Vatertagsmusik "Rocket 88"
12. May 2018 11:00 - 12. May 2018 17:00
Volleyball U13 Hessenmeisterschaft
22. June 2018 17:00 - 24. June 2018 17:00
DJK Volley-Cup