Volleyball XXL am Sonntag, 26. März, Kopernikusschule

Geschrieben von Lennart Meyer am .

Drei DJK-Heimmannschaften, drei Saisonfinals, sechs Spiele: Volleyball XXL gibt es in den beiden Sporthallen in der Kopernikusschule am kommenden Sonntag, 26. März, ab 11 Uhr.

Bei den Damen II (Kreisliga) geht es in der kleinen Halle der Kopernikusschule im Saisonfinale um den Klassenerhalt  - im Verbund mit möglichst vielen und lautstarken Zuschauern sollen die Partien gegen die Gegner aus Schlüchtern (Platz 5, 13 Punkte) und den Nachbarn aus Neuenhaßlau (Platz 8, 8 Punkte) sollen die notwendigen Punkte des derzeitigen Tabellensiebten (10 Punkte) zum Verbleib in der Kreisliga eingefahren werden.

Die Damen I und die Herren werden in der großen Halle ihre Saisonfinals spielen. Für die Damen I geht es in der Bezirksoberliga darum, die bisher gute Saisonbilanz von zehn Siegen bei vier Niederlagen zu bestätigen. Einfach wird dies nicht: Mit den Biedenkopf-Wetter-Volleys (Platz 3, 34 Punkte) und dem als Meister feststehenden Gast aus Rodheim (Platz 1, 39 Punkte) treten zwei Hochkaräter gegen die DJK-Volleyballerinnen an. Als derzeit Viertplatzierter mit 28 Punkten wollen die Damen I diesen Platz behaupten.

Die Herren belegen in ihrer Auftaktsaison Platz 7 in der Bezirksliga mit 9 Punkten. Sie bestreiten ihr Saisonfinale ab 11 Uhr gegen die Gegner aus Schotten (Platz 4, 22 Punkte) und gegen den Meister TG Hanau II (Platz 1, 37 Punkte).

Die Volleyballerinnen und Volleyballer freuen sich am Heimspieltag XXL auf viele Zuschauerinnen und Zuschauer. Hallenöffnung ist ab 10 Uhr, alle Partien beginnen um 11 Uhr. Fürs Essen und Getränke ist gesorgt.

 

Damen 1 siegen 3:0 in Wetzlar

Geschrieben von Lennart Meyer am .

Die Damen 1 haben ihr letztes Auswärtsspiel der Saison beim Tabellenletzten TV Wetzlar II souverän mit 3:0 gewonnen. Nach gut 60 Minuten Spielzeit waren die drei Auswärtspunkte eingefahren. Dabei reichte eine solide Leistung, um ungefährdet zu gewinnen.

TV Wetzlar - DJK Freigericht 0:3 (13:25, 13:25, 21:25)

Vollzählig mit elf Spielerinnen waren die Damen 1 nach Wetzlar gereist und hatten nur zu Beginn des Spiels einige Anlaufschwierigkeiten zu verzeichnen. Dann aber setzten sich die Freigerichterinnen in den ersten beiden Sätzen deutlich ab und gewannen die Durchgänge ohne Schwierigkeiten souverän, ohne jedoch besonders zu glänzen. Im dritten Satz wurde das Spiel etwas ausgeglichener, als die DJK-Volleyballerinnen sich jedoch auf ihre Stärken beriefen, war es auch im dritten Satz am Ende souverän.

Am Sonntag, 26. März, steht ab 11 Uhr der letzte Spieltag in der großen Halle der Kopernikusschule auf dem Programm. Gegen den bereits als Meister feststehenden Gast aus Rodheim und den Tabellendritten aus Biedenkopf geht es für die Freigerichterinnen darum, noch einmal einen starken Auftritt hinzulegen, die gute Saison zu untermauern und die Saisonbilanz von bislang 10 Siegen bei nur vier Niederlagen auszubauen.

Es spielten: Lisa Schmeier, Sarah Porsch, Tina Fleckenstein, Laura Strauß, Heike Steinleitner, Eva Gärtner, Christine Warburg, Maren Porsch, Katharina Kuschel, Nadja Geppert und Chrissi Grüb.

50 Jahre DJK: Sportler präsentieren sich in neuem Gewand

Geschrieben von Lennart Meyer am .

 

Die DJK Freigericht feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Pünktlich zum Jubiläum hat der Vorstand beschlossen, die sportlich Aktiven mit neuen Trainingsanzügen in den Vereinsfarben grün und weiß auszustatten. Die Sportlerinnen und Sportler mussten einen finanziellen Eigenanteil tragen, der Verein gewährte mit Unterstützung des Fördervereins der DJK einen großzügigen Zuschuss.

 

Auf diese Weise präsentieren sich Groß und Klein, Jung und Alt, Volleyballer und Leichtathleten, Wettkampf- und Hobbysportler neuerdings nahezu einheitlich in einem neuen Gewand. Weit mehr als 150 Bestellungen gingen beim Vorstand ein.

 

Besonders der Nachwuchs freute sich über die neuen Outfits. Beim Leichtathletik-Wettkampf in der Gelnhäuser Großsporthalle am vergangenen Samstag (4. März) überzeugten die Kinder nicht nur sportlich, sondern auch optisch.

 

BFS beendet Runde mit gemischten Gefühlen

Geschrieben von Jasmin Reus am .

Müsste ein Slogan für den Spieltag letzten Samstag entworfen werden, würde ein altes japanisches Sprichwort passen: Nur die Gegensätze lehren einen die Welt kennen; wer nicht ums Dunkel weiß, kann das Licht nicht erkennen. 

Am Faschingssamstag stand der letzte Spieltag der Runde an, Heimspieltag. In breiter Besetzung ging es in die erste Partie; diese war leider so schnell vorbei, wie sie begonnen hatte. Gegen mäßig spielende Steinheimer präsentierte sich die DJK als zahnloser Tiger. Die großteils unzureichende Annahme machte es nicht möglich, Druck auf den Gegner auszuüben, wodurch Steinheim immer besser ins Spiel kam. Auch ein zwischenzeitlicher Motivationsschub im zweiten Satz reichte nicht mehr aus, um die Partie in die eigene Hand zu nehmen. 

Im zweiten Spiel gegen Haitz musste sich demnach vor allem die Einstellung der Mannschaft ändern, und das geschah auf beeindruckende Weise (um mir dieses Kommentar zu erlauben, die Eintrittswahrscheinlichkeit lag bei geschätzt 10 %). Der Schlüssel zum klaren Sieg lag wie immer in einer soliden Annahme, die sich gut auf die variabel angreifenden Steinheimer eingestellt hatte. Von der passiven Spielweise aus der ersten Begegnung war nicht mehr zu sehen, auch die Stimmung auf dem Feld war –vielleicht auch wegen der Vorfreude auf den Turnermaskenball- auf dem Höhepunkt. Highlight des Spiels: Der eingewechselte Lukas Reusing versenkte in Martin Baron- Manier den ersten Matchball. 

So ging gegen Sonntagnacht um 2 ein grandioser Spieltag irgendwo zwischen Zahnfeen, Papageien und knallenden Korken zu Ende. 

Und die Lehre aus diesem Spieltag ist: Motivation macht die meisten Punkte!

Kreishallenmeisterschaften 2017

Geschrieben von Timo Porsch am .

Am Wochenende waren für alle Altersklassen die Kreishallenmeisterschaften der Leichtathleten in Hanau in der August Schärrtner Halle. Die Athleten der DJK konnten 9 Meistertitel erringen. Erfolgreichter Teilnehmer der DJK war Jannis Eitz mit 3 x 1. Plätze ( Weitsprung-Hochsprung und 4 x 50 m Staffel mit den Kameraden, Jona Porsch,Cedric Hode und Niklas Wilhelm) Einen 2. Platz belegte er noch im 800 m Lauf. Die Jungen M11 und M10 waren mit die erfolgreichsten der DJK. Jona Porsch wurde zusätzlich zum Staffelsieg noch 2. im Hochsprung und 3. in 800m Lauf. Die Mädchen der Altersklasse W11 und 10 standen den Jungen nur wenig nach. Sie belegten einen 2. Platz in der 4 x 50m Staffel mit Hannah Grauel, Jana Weingärtner, Laura Kappes und Rebecca Trunell. Hannah Grauel konnte außerdem noch 3 x 2. Plätze im Weit- und Hochsprung  sowie im 50 m Lauf belegen. Anna Maria Ostmann wurde bei den W 12 im Weitsprung 2. und mit der 4 x 75m Staffel mit Fischer, Wink und Kreher wurde ein 3. Platz erlaufen. Am Samstag waren die älteren Altersklassen am Start. Hier wurde zusammen mit dem Kreis Hanau und Offenbach gewertet. Durch das große Einzugsgebiet ist es natürlich viel schwieriger einen Titel zu holen. Trotzdem konnten die beiden Stabhochspringer Tim Siegert und Robbi Fisher jeweils mit persönlicher Bestleistung ihre Altersklassen M 14 und M15 gewinnen. Weitere Siege holten Estelle Hode und Markus Benz Jeweils im 800m Lauf. Stephanie Schlenz siegte im Kugelstoß Bei den U 20 und Corinna Esser siegte im Kugelstoß bei der Altersklasse W 30. Der größte Teil der DJK Leichtathleten nimmt auch wieder am Trainingslager vom 7. bis 16. April in Italien teil, sodas auch in der kommenden Bahnsaison wieder mit Erfolgen der DJK Leichtathleten zu rechnen ist.

 

 

Nächste Termine

26. March 2017 11:00
Volleyball Heimspiel 1. Damen
26. March 2017 11:00
Volleyball Heimspiel 2.Damen
26. March 2017 11:00
Volleyball Heimspiel Herren
5. April 2017 18:30 - 5. April 2017 19:00
Förderverein Mitgliederversammlung
7. April 2017 0:00
Trainigslager Italien