Junge Volleyballer erfolgreich

Geschrieben von Sebastian Reus am .

Die Volleyballer der DJK Freigericht gewinnen für die Kopernikusschule den Kreisentscheid Jugend trainiert für Olympia.

In der WK IV setzten sie sich mit 3 Siegen gegen die Hohe Landesschule Hanau III 2:1 (23:25, 25:15, 25:20), die Hohe Landesschule Hanau I 2:0 (25:22, 25:18) und die Hohe Landesschule II 2:1 (20:25, 25:22, 25:19) durch. Sie qualifizierten sich somit für den Regionalentscheid im Februar. Es spielten: Henrik Prinz, Jona Porsch, Max Kaufmann und Tim Volz.

Damen 1 siegen in Homberg

Geschrieben von Lennart Meyer am .

Die Damen 1 haben ihr Auswärtsspiel beim VF Homberg im Tie-Break gewonnen. In einem spannenden Match hatten die Freigerichterinnen mit 15:13 das bessere Ende für sich.

VF Homberg - DJK Freigericht 2:3 (19:25 / 25:12 / 17:25 / 25:27 / 13:15)

Die Damen 1 legten gegen die Hombergerinnen einen perfekten Start hin. Konzentriert von Anfang an, verteilte Zuspielerin Lisa Schmeier die Bälle sehr variabel, die Angreiferinnen düpierten allesamt mit intelligenten Angriffen ein um andere Mal den Block des Gegners. Allein die schwache Aufschlagquote, die sich durch die gesamte Begegnung ziehen sollte, trübte das Bild.

Im zweiten Satz kam Homberg besser in die Partie, spielte druckvoller auf. Bei den DJK-Damen schlichen sich vermeidbare Fehler ein, die Feldaufteilung stimmte nicht. mit 25:12 ging der Satz klar an die Gastgeberinnen. Auch im dritten Satz kam Homberg besser in den Satz und führte mit 15:10. Nach Auszeit und Wechsel kamen die Freigerichterinnen dank einer starken Aufschlagserie von Sarah Porsch zurück und setzte sich am Ende deutlich mit 25:17 durch.

Im vierten Satz verlief das Spiel lange Zeit ausgeglichen. Die DJK-Damen standen sicher in der Feldabwehr, brachten die Bälle gut nach vorne und setzten auch im Angriff erfolgreich Akzente. Die Folge: Zwei Matchbälle für Freigericht in Durchgang vier. Bei den beiden Bällen fehlte jedoch die Ruhe und der Mut zum direkten Punkt, sodass Homberg, unterstützt vom Publikum, den Satz drehen konnte.

Im Tie-Break nahem die Intensität noch einmal zu, alle Freigerichterinnen kämpften um jeden Ball und setzten sich mit Mut und Entschlossenheit am Ende mit Blick auf das gesamte Spiel verdient gegen Homberg durch, die im zweiten Spiel des Tages Tabellenführer Rodheim I glatt mit 3:0 besiegte.

Es spielten: Lisa Schmeier, Sarah Porsch, Eva Gärtner, Laura Strauß, Heike Steinleitner, Kristina Fleckenstein, Katharina Kuschel, Nadja Geppert, Christin Grüb. Trainer: Lennart Meyer

Grandioser Einstieg für den neuen Trainer der Damen 2

Geschrieben von Jasmin Reus am .

Am Sonntag den 27.11.2016 spielten die Damen 2 der DJK beim Nachbarn in Neuenhasslau.

Im ersten Satz dauerte es ein paar Punkte bis die Damen der DJK in Fahrt kamen, entschieden den Satz dann aber doch für sich. (25:23) Der zweite Satz ging jedoch leider, wenn auch knapp, an den Gegner. (21:25) Motiviert durch ihren neuen Trainer Boris Schickedanz, der im Spiel die Ruhe bewahrte, gewannen die DJK Damen den dritten Satz mit einem souveränen Vorsprung. (25:16) Im vierten und somit entscheidenden Satz war noch einmal der Kampfgeist geweckt. Die Damen der DJK holten sich den Satz und somit auch den Sieg. (25:17) Ein großartiger Einstieg für den neuen Trainer und auch das ein oder andere neue Teammitglied.
Es spielten: Elena Diwischek, Jasmin Reus, Jessica Reus, Joana Gerheim, Meike Schäfer, Nadine Göbhardt, Natalia Perdylla und Sarah Betz.

 

DJK-Volleyballjugend erfolgreich unterwegs

Geschrieben von Lennart Meyer am .

Der Volleyball-Nachwuchs der DJK Freigericht ist am Samstag, 19.11., auf erfolgreicher Mission unterwegs gewesen. Die U15 spielte in Gründau-Rothenbergen, die U18 (männlich) in Marburg und die U18 (weiblich) in Gelnhausen. Das Engagement der DJK in der Nachwuchsarbeit trägt dabei erfolgreiche Früchte. So siegten die U15 männlich in Rothenbergen gegen Schlüchtern mit 2:0 Sätzen und gegen Lieblos mit 2:1 im Tie-Break. Verdienter Lohn: Tabellenführung in der Landesliga für die DJK Freigericht. Bei der U15 spielten heute Jona, Max, Henrik und Louis. 

Die U18 männlich sicherte sich in Marburg die Teilnahme an der Qualifikation zur Hessischen Meisterschaft. Die Ergebnisse der U18 weiblich werden nachgereicht. 

Nichts zu holen für die Herren

Geschrieben von Sebastian Reus am .

In Abwesenheit des Trainers kassieren die Herren 2 eine weitere Niederlage gegen TGV Schotten.

TGV Schotten - DJK Freigericht 3:0 (25:18; 25:10; 25:19)

Am Sonntag stand für die Herren das Auswärtsspiel bei der TGV Schotten auf dem Plan. Motiviert und vom Coach gut eingestellt starteten Sie dem Gegner ebenwürdig. Der 1. Satz war über weite Strecken sehr eng. Doch durch eine hohe Fehlerrate konnte sich Schotten einen Vorsprung erarbeiten, den Sie sich bis zum Satzende nicht mehr nehmen ließen.

Im 2. Satz haben die Freigerichter keinen Zugriff auf das Spiel bekommen und den Satz mit nur 10 Punkten an Schotten abgegeben. Gerade Wille und Kampfgeist waren in diesem Satz nicht zu sehen. 

Die junge Truppe zeigte sich im letzten Satz noch einmal von ihrer positiven Seite und erspielte sich zahlreiche Punkte. Für einen Satzgewinn hat es an diesem Morgen doch leider nicht gereicht.

Das Team Blick nun positiv auf das kommende Auswärtsspiel in Salmünster.

Es spielten: Timo Porsch, Mischa Korn, Marco Schilling, Florian Schmitt, Felix Dörge, Martin Baron, Fabian Wiener, Michel Simon, Musthag Mohammadi

 

 

Nächste Termine

3. December 2016 0:00
Volleyball Heimspiel BFS-Mix
10. December 2016 15:00
Volleyball Heimspiel 1. Damen
11. December 2016 11:00
Volleyball Heimspiel Herren
16. December 2016 18:00
Weihnachtsmixturnier-Volleyball
17. December 2016 18:00
Wintersonnenwende-Feier