Bayrischer Abend der DJK Freigericht am 28. Oktober im neu renovierten Vereinsheim

Geschrieben von Lennart Meyer am .

Die DJK Freigericht lädt für Freitag, 28. Oktober, zum Bayrischen Abend ins neu renovierte Vereinsheim am Horbacher Stutz nach Neuses ein. Nachdem zum Ende des vergangenen Jahres der Bereich rund um die Theke neu gestaltet wurde sowie ein Anstrich vorgenommen wurde, ist in den letzten Wochen erneut Hand angelegt worden. Nun präsentiert sich das Vereinsheim in neuem Gewand: Eine komplett neue Akustik-Decke mit schallschluckenden Elementen wurde eingebaut, neue Lichttechnik installiert, Beamer und Leinwand neu installiert. Außerdem wurden sämtliche Tischplatten ersetzt, die Untergestelle der Tische erhielten einen neuen Anstrich. Technisch und optisch ein Gewinn.

 

Beginn des Bayrischen Abends ist um 20 Uhr. Auf der Speisekarte stehen bayrische Spezialitäten wie gegrillte Hax´n und original Oktoberfestbier. Auch für die Unterhaltung der Gäste ist bestens  gesorgt. Im Verlauf des Abends gibt es bayrische Wettkämpfe, die wie immer zu einer echten Gaudi werden. Die DJK freut sich auf den Besuch vieler Mitglieder und Freunde des Vereins.

 

DJK-Jugend in neuen Trikots erfolgreich

Geschrieben von Lennart Meyer am .

In neuen Trikots präsentierte sich der DJK-Nachwuchs zum Rundenauftakt der U14 West in Rodheim. Mit Siegen gegen die Gastgeber Rodheim I und Rodheim II sowie gegen die TG Bad Homburg und einem makellosen Satzverhältnis von 6:0 Sätzen überzeugten die jungen DJK-Volleyballer auf ganzer Linie. Trainer Vitali Zibert war mit dem Auftritt seiner Jungs sehr zufrieden.

In dieser Saison werden alle Jugendmannschaften der DJK Freigericht in den Altersklassen U12 bis U18 mit neuen Trikots durch den Verein ausgestattet. Damit dokumentiert die DJK auch nach außen, dass das Hauptaugenmerk auf der Nachwuchsförderung liegt, sowohl in der Leichtathletik als auch im Volleyball.  

Damen I siegen im Tie-Break: Zwei Matchbälle abgewehrt

Geschrieben von Lennart Meyer am .

Das war kein Spiel für schwache Nerven: Mit 3:2 siegten die Damen I am Samstag in Rodheim gegen Rodheim I. Dabei wehrten die Freigerichterinnen im vierten Satz zwei Matchbälle ab - um dann den Tie-Break mit 15:11 zu gewinnen.

SG Rodheim I - DJK Freigericht 2:3 (25:18; 23:25; 25:19; 26:28; 11:15)

Die DJK-Damen gingen verhalten in das Spiel gegen Rodheim I. Zwar gelang der Start ins Spiel gut, zahlreiche Abstimmungsfehler und eigene Fehler führten aber dazu, dass Rodheim den ersten Satz klar für sich entscheiden konnte. Im zweiten Satz lagen die Damen in der Mitte des Durchgangs zurück, kämpften sich dann aber Punkt für Punkt zurück in die Partie und hatten das bessere Ende für sich. Doch auch im zweiten Satz gelang es den Freigerichterinnen zu selten, die eigenen Stärken aufs Feld zu bringen und dem Gegner das eigene Spiel aufzuzwingen. Der dritte Satz war dann wieder ein deutlicher Durchgang für den Gastgeber. Dramatisch war es in Durchgang vier. Durch eine geänderte Startaufstellung bekamen die Freigerichterinnen mehr Zugriff aufs Spiel. Und fingen endlich an zu kämpfen und auch bereits verloren geglaubte Bälle noch zu kratzen. Trotzdem kamen die Rodheimerinnen zu zwei Matchbällen, die die DJK erfolgreich abwehrte, um dann mit dem zweiten eigenen Satzball in den Tie-Break zu kommen.

Im Tie-Break spielten die DJK-Volleyballerinnen dann ruhig auf und ließen sich auch nicht von der gegnerischen Mannschaft irritieren, die in Rückstand geratend immer öfter Schiedsrichterentscheidungen kritisierte. Starke Rettungsaktionen in der Feldabwehr und gut vorgetragene Angriffe führten am Ende zum vierten Erfolg im vierten Spiel der Saison. Mit 11 von 12 möglichen Punkten und einem Satzverhältnis von 12:3 liegt die DJK Freigericht nun auf Platz 2.

Es spielten: Lisa Schmeier, Sarah Porsch, Eva Gärtner, Christine Warburg, Lisa Strauß, Heike Steinleitner, Kristina Fleckenstein, Nadja Geppert, Katharina Kuschel, Chrissi Grüb. Trainer: Lennart Meyer

Herren unterliegen in Hanau

Geschrieben von Sebastian Reus am .

Mit nur 7 Spielern, aber voll motiviert reisten die Freigerichter Herren nach Hanau zum 3. Spiel der Bezirksliga. Gegen die Hanauer plante man im Vorfeld, spielerisch gleichwertig aufzutreten und rechnete sich Siegchancen aus. Die TG, die im 2. Heimspiel mit drei personellen Verstärkungen auftrat, ging am Ende aber als Sieger vom Feld.

TG Hanau 2 – DJK Freigericht 3:0 (25:9; 25:16; 25:15)

Im ersten Satz startete die DJK sehr unruhig. Hanau lieferte im Vergleich zum ersten Spiel ein viel dynamischeres Spiel und hielt dem Anfangsdruck der Freigerichter statt. Besonders gegen den Block hatte der DJK Angriff zu kämpfen und so lag man schnell in Rückstand. Leider konnte man auch die langen Ballwechsel teils unglücklich nicht für sich entscheiden, so ging der erste Satz deutlich an die Gastgeber.

Im zweiten Satz nahmen sich die Herren vor allen Dingen vor, weniger direkte Fehler zu begehen, z.B. durch Blockpunkte für Hanau. Dies gelang gut und man blieb bis zur Mitte des Satzes in Schlagweite. Eine Reihe harter Angriffe des Hanauer Außenangreifers, der im ersten Spiel noch geschont wurde, stellte die DJK aber vor größere Probleme und entschied den Satz.

Dennoch gaben sich die Herren nicht auf. Weiter motiviert ging es in den dritten Satz, den man sehr gut begann und in dem man sich einen harten Schlagabtausch mit den Hanauern lieferte. Die Fehlerzahl nahm erst bei den Hanauern zu, dann leider auch bei den Freigerichtern, die daraus also keinen Profit schlagen konnte. Ein letztes Aufbäumen kam leider zu spät und leider wurden sehr gute Aktionen auch von ein paar schlechteren begleitet.

Nach dem die Herren nun als gegen die Mannschaften auf Tabellenplatz 1-3 gespielt haben, geht der Blick voraus und man konzentriert sich auf die wichtigen Spiele im November gegen ähnlich starke Gegner aus Schotten und Salmünster. Das Ziel bleibt weiterhin der erste Saisonsieg! Ein Dank an dieser Stelle auch an den mitgereisten Fanblock!

Es spielten: M. Schilling, M. Simon, F. Schmitt, L. Benz, S. Reus, J. Wegstein, P. Maier

Damen 1 weiter in der Erfolgsspur

Geschrieben von Lennart Meyer am .

Die Damen 1 sind weiter in der Erfolgsspur. Nach den Heimsiegen gegen Wetzlar (3:0) und GSV Gießen (3:1) setzten sich die Freigerichter Damen nun auch gegen die TG Hanau mit 3:0 durch.

TG Hanau - DJK-Freigericht 0:3 (20:25/18:25/19:25)

Gegen die Hanauerinnen knüpften die Damen 1 zwar nicht ganz an die starke Leistung des ersten Spieltages an, setzten sich am Ende aber doch in allen drei Sätzen verdient durch. Ausgestattet mit der besseren Spielanlage schafften es die Damen 1, in den engeren Situationen in der Mitte der jeweiligen Sätze einen kleinen Zwischenspurt hinzulegen, der am Ende verdient zu drei Auswärtspunkten reichten. Mit nunmehr 9 Punkten und 9:1 Sätzen aus den ersten drei Spielen der Saison ist der Start geglückt. Am 8. Oktober geht es mit dem Auswärtsspiel in Rodheim weiter.

Es spielten: Lisa Schmeier, Sarah Porsch, Maren Porsch, Eva Gärtner, Kristina Fleckenstein, Laura Strauß, Heike Steinleitner, Katharina Kuschel, Nadja Geppert und Chrissi Grüb.

 

 

 

Nächste Termine

20. January 2018 15:00
Volleyball Heimspiel Damen 1+2, Herren
20. January 2018 20:00
Jahreshauptversammlung (mit Vorstandswahlen)
21. January 2018 11:00
Volleyball Heimspiel 3. Damen
3. February 2018 19:00
DJK Fasching
10. March 2018 15:00
Volleyball Heimspiel Damen 2+3