Damen I gewinnen in Stadtallendorf gegen Hanau

am . Zugriffe: 241

230 Kilometer Fahrt, dafür drei Punkte im Gepäck und Tabellenführer der Bezirskoberliga. Die Damen I der DJK Freigericht haben am Sonntag in STadtallendorf mit 3:1 gegen Hanau gewonnen.

DJK Freigericht - TSV Hanau II: 3:1 (25:19/20:25/25:23/25:10)

Der Sammelspieltag in Stadtallendorf hat die Tabelle der Bezirksoberliga wieder geradegerückt. Durch die Spiele von sechs Mannschaften zur selben Zeit hat sich das Tabellenbild vereinheitlicht. Die Damen I mussten gegen den TSV Hanau antreten; einen Gegner, der bereits im Hinspiel trotz eines 3:0-Erfolges ein harter Brocken war. So auch in diesem Spiel. Die Freigerichterinnen spielten in der Annahme und in der Abwehr gut, versäumten es aber zunehmend, den Spielaufbau dank guter Angriffe in Punkte umzumünzen. Dies eröffnete den Hanauerinnen im zweiten Durchgang die Möglichkeit, ihr Spiel durchzusetzen und zum 1:1 auszugleichen. Im dritten Satz lagen die DJK-Spielerinnen bereits mit 16:22 zurück, ehe eine Angabenserie von Maren Porsch den Satz noch zugunsten der DJK wendete. In Durchgang vier setzten sich die Freigerichterinnen dann dank einer Angabenserie von Sarah Porsch schnell mit 10:0, Nadja Geppert als Außenangreiferin punktete nach Belieben, der Block auf der Mitte machte Hanaus Bemühungen den Garaus, so dass am Ende ein 3:1-Erfolg und drei wichtige Punkte im Meisterschaftsrennen auf der Habenseite der DJK standen. 

Das Saisonfinale sieht zunächst das Auwärtsspiel der DJK beim Tabellenzweiten in Rodheim am Sonntag, 17.3. vor. Zum Abschluss der Bezirksoberligasasion geht es im Heimspiel am Samstag, 23.3. ab 15 Uhr gegen die Gäste aus Stadtallendorf und Büdingen um die letzten Punkte der Saison.

Es spielten: Maren Porsch, Katharina Kuschel, Chrissi Grüb, Elina Kazubski, Heike Steinleitner, Nadja Geppert, Christine Warburg, Tina Fleckenstein, Sarah Porsch.