Damen 1 mit optimaler Heimspiel-Ausbeute

am am . . Zugriffe: 1116

Mit 6 Punkten aus zwei Heimspielen haben die Damen 1 der DJK Freigericht einen optimalen Start ins Jahr 2017 und die Rückrunde der Bezirksoberligasaison hingelegt. Das 3:0 gegen Hanau und das 3:1 gegen Homberg brachte nach dem Spieltag den zweiten Tabellenplatz ein. Dabei hatte der Tag nicht gut begonnen: Aufgrund eines Heizungsausfalls glich die kleine Halle  der Kopernikusschule einem Kühlschrank. Äußerst kurzfristig zogen die Damen daraufhin in die große Halle um - ein Glücksfall, wie sich herausstellen sollte.

DJK Freigericht - TG Hanau 3:0 (25:18, 25:21, 25:19) Aufgrund des kurzfristigen Wechsels der Halle kamen die Damen nur schwer ins Spiel gegen den Nachbarn aus Hanau. Zwar war die DJK von Anfang an die bessere Mannschaft auf dem Feld, die Souveränität stellte sich jedoch nur schwer ein. Dennoch kämpften sich die Damen 1 durch die Partie und zeigten in allen drei Sätzen in einem Zwischenspurt immer, dass für Hanau nur schwer etwas zu holen sein würde. Folgerichtig gingen alle drei Sätze des Spiels an den Gastgeber, ohne dass dieser dabei jedoch geglänzt hätte.

DJK Freigericht - VF Homberg 3:1 (25:22, 25:15, 20:25, 25:13) Ein Novum: Nach dem Aufstieg der DJK im vergangenen Jahr war es das erste Spiel gegen Homberg, das nicht in einem Tie-Break endete. Verdient und in der Höhe korrekt holten die Damen 1 gegen einen starken Gegner drei weitere Punkte. Dabei erwies sich das Spiel als ein komplett anderes als im ersten Spiel: Starke Angriffe beider Mannschaften, tolle Abwehraktionen und der Wille zu gewinnen ergaben ein Volleyballspiel auf hohem Niveau. Dabei waren die DJK-Damen gut auf den Gegner eíngestellt, spielten druckvolle Angriffe und brachten mit guten Angaben den Gegner immer wieder in die Bredouille. Lediglich in Durchgang drei leisteten sich die Damen eine kleine Auszeit - was von Homberg sofort bestraft wurde. Der vierte Satz brachte dann die Entscheidung: Deutlich zeigten die Damen 1, was sie zu spielen imstande sind und erspielten sich ein 25:13 gegen den vormaligen Tabellenzweiten Homberg - dem Tabellenplatz, den die Damen 1 nach dem Spieltag dank geschlossener Mannschaftsleistung nun selbst einnehmen.

Es spielten: Lisa Schmeier, Sarah Porsch, Laura Strauß, Tina Fleckenstein, Heike Steinleitner, Maren Porsch, Katharina Kuschel, Christine Warburg und Chrissi Grüb.